Torantriebe

Funkfernbedienung

Das Plus an Komfort und Sicherheit - Antriebe mit Funkfernbedienung - mit sicherheitskodierten Handsendern.

Darf es etwas mehr sein?

Mit einem Solarmodul auf dem Garagendach lässt sich der Akku Ihres Garagenmotors unabhängig vom Stromnetz kontinuierlich mit Energie versorgen.

Gut für die Umwelt - Gut für Sie.

Darf es etwas mehr sein?

Heutzutage wird bei einer beträchtlichen Anzahl von Garagen ein elektrischer Torantrieb geordert, welcher ein Plus an Komfort und Sicherheit bringt. Selbst bei Garagen, die über keinen Stromanschluss verfügen, ist der funkgesteuerte Toröffner mittlerweile einsetzbar. Ein leistungsstarker Akku, der bei normaler Nutzung nur einmal monatlich geladen werden muss, macht es möglich. Alternativ kann auch ein Solarmodul installiert werden, so dass der Akku kontinuierlich mit Strom versorgt wird.

Garagentore können per Hand geöffnet werden, müssen es aber nicht. Möchte man sein Garagentor nicht per Hand öffnen, sondern vom Auto aus, benötigt man einen elektrischen Antrieb. Diese besitzen zumeist eine Aufschiebesicherung, die beim Schließen des Tores in den Anschlag der Führungsschiene einrastet und ein Aufhebeln verhindert. Diese Sicherung funktioniert im Übrigen auch ohne Strom, so dass ein Stromausfall während des Urlaubs nicht die Funktion stört und die Garage stets gegen Einbruch gesichert ist.

Nachrüstlösungen

Mittlerweile ist auch die Nachrüstung von Torantrieben ein Kinderspiel. Trotzdem sollten diese Arbeiten nur vom Fachbetrieb vorgenommen werden, damit Ihre Gewährleistungsrechte nicht gefährdet sind und ein gefahrloser Betrieb sichergestellt ist.

Über eine intelligente Kraftübertragung, die exakt die nötige Kraft zum Bewegen des Tores ermittelt, ist die Kombination mit allen gängigen Torgrößen möglich. Eine nichtrostende Alu-Gleitschiene zum Führen der Antriebskette lässt sich mit den Steckprofilen in der Regel leicht und sicher verbinden und mit einem Winkel am Sturz befestigen. Der Antriebskopf wird mit Lochbandwinkeln an der Decke angebracht.

Die technischen Einstellungen erledigt das Tor bei hochwertigen Antrieben in der Regel automatisch. Endpunkte werden selbstlernend auf Knopfdruck ermittelt. Der ruhige Lauf des Tores mit Softstart und Softstop und die kontinuierliche Kraftanpassung stellen sich dann automatisch ein. Oftmals ist auch die Nutzung von sicherheitscodierten Handsendern möglich. Einen weiteren Bonus bietet ein zusätzlicher Anschluss am Antriebskopf, der eine ergänzende Beleuchtung mit bis zu 350 W anschließen lässt.

Verhindern bisher bauliche Gegebenheiten wie fehlender Stromanschluss oder zu geringer Abstand zwischen Tor und Garagendecke eine Installation in Ihrer Garage bzw. an Ihrem Tor? Dann nutzen Sie einen nachrüstbaren Antrieb mit Akkupack, welcher von einer festen Stromzufuhr unabhängig ist und für etwa

20 Tage Antriebsenergie liefert. Mit Hilfe eines Solarmoduls auf dem Garagendach kann der Akku auch kontinuierlich mit Energie versorgt werden. Eine schnelle Montage ist auch in Fertiggaragen möglich.

Fragen Sie uns, Ihren Fachmann vor Ort. Wir helfen Ihnen bei Auswahl der passenden Lösungen und natürlich bei der Installation kompetent weiter.