Alarmzentrale

An der Alarmzentrale sind alle Komponenten angeschlossen. Bei ihr laufen alle Meldungen zusammen und von ihr geht auch die Alarmierung aus:

Sie verfügt meist über einen integrierten Summer und über je eine Meldelinie für Außenhaut-sicherung, Innenraum-

überwachung , 24h-Bereitschaft und Sabotagesicherung.

Offene Meldelinien werden über LED angezeigt. Die Zentrale wird

über einen integrierten Schlüssel-

schalter oder über eine Fern-

bedienung scharf/unscharf geschaltet und sollte an einer gut erreichbaren, aber nicht zu offensichtlichen Stelle installiert werden.

Alarmanlagen

Alarmsysteme im ganzen Haus

Das Risiko für die Diebe ist also relativ gering. Und was ist, wenn man dann sogar daheim ist? Wie kann man sich schützen? Sicherheitsbewusste Menschen setzen daher immer häufiger auf eine Alarmanlage.

Sie kann einen Einbruch zwar nicht verhindern, aber sie schreckt potenzielle Einbrecher ab und sorgt im Falle eines Falles durch ihren akustischen Alarm oftmals für eine sofortige Flucht der Diebe.

Alarmanlagen mit Verbindung zu einem Wachdienst haben schon vielen Menschen aus einer unangenehmen Situation geholfen.

Elemente einer Alarmanlage

Alarmanlagen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Einbrüche in Deutschland stark gestiegen. Dennoch sind nur wenige Häuser oder Wohnungen mit einer Alarmanlage gesichert.

Egal ob Tag oder Nacht, ob die Bewohner anwesend sind oder nicht, Einbrecher schrecken heute meist vor nichts mehr zurück. Aber die meisten Menschen machen es ihnen auch leicht: Wohnungen und Häuser sind häufig nicht ausreichend abgesichert. Gern planen wir für Sie ein passendes System, damit Sie wieder ruhig schlafen können.

Die Alarmsirene

Die Außensirene mit Blitzlicht/VdS informiert im Ernstfall die ganze Umgebung und sollte gut sichtbar zur Straße, aber unerreichbar für fremde Hände angebracht sein.

Die Alarmdauer lässt sich meist stufenlos auf max. 3 Minuten einstellen.

Die Außensirene wird mit der Alarmzentrale per Draht verbunden.